Lake Ranch/Hulett/Wyoming

 

Nach mehren Amerikareisen hegte Reiner den Wunsch, einmal mit Cowboys zu reiten, Rinder zu treiben, riesige Steaks zu grillen und eine faszinierende Landschaft zu genießen.
Das Leben auf einer Ranch kennen zu lernen, war das Ziel.

  

 

 

 

 

 

 

Die in 1.400 Metern Höhe gelegene Lake Ranch www.lakeranch.de in Wyoming bietet einfach alles, was dazu gehört.

(Der nächste Nachbar wohnt etwa 10 Meilen entfernt, die Fahrt zur nächsten Ortschaft Hulett
dauert ca. 1,5 Stunden mit dem Auto, der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Rapid City/South Dakota, ca. 3 Autostunden entfernt!)

 


Etwa 5.000 Rinder und 90 Pferde (Quarter Horses, Paints sowie Mustangs, teils mit viel "Cowsense"), stellen eine Herausforderung für gute Reiter dar.

Hier im Hintergrund der Devil's Tower


Die Pferde zeichnen sich durch absolute Trittfestigkeit aus und sind von einer kaum vorstellbaren Härte. Sie leben sowohl im Sommer wie im Winter draußen auf den zur Ranch gehörenden endlosen Flächen. Alte Pferde werden sich selbst überlassen, sie erhalten bei extremen Wetter etwas Heu als Zusatzfutter - ab und zu findet man ein Gerippe.

 

 

 

Stundenlange Ritte, um Rinder und Schafe zu suchen, in einer großartigen Landschaft

 

 

mit hohen Bergen, tiefen Schluchten und weiter Prärie, in der man Wildtiere, wie

 

 

Weißschwanzhirsche, Weißkopfseeadler, Klapperschlangen, Stacheltiere u.v.a.m be-

 

 

obachten kann, lassen keine Wünsche offen.


 

 

Mit den Cowboys zu reiten und arbeiten, Pferde verladen, um den Nachbarranchern bei

 

 

der Arbeit zu helfen, ist eine besondere Erfahrung.


 


 

 

 

 

 


powered by Beepworld


 
 
 
 
 
 
 
Jagdreiten 28. september